Donnerstag, 7. April 2011

Liebevolle Gedanken

Lieber Fussel wir vermissen Dich. Eine wie Dich werden wir nie mehr finden, Seelentröster, Schmuser,vermisse auch,  morgens Socken oder die Stoffweisswürste vom Kaufladen im Aquariumfand die du ertränkt hast , schimpfend aus dem Aquarium zu fischen
 Kannte dich ja seit deiner Geburt 02.04.03 und es war so kurz dein Leben bei uns , du wirst uns allen fehlen.

Unsere Hauskatze, fing am Wochenende zu spuken an , was ja nicht ungewöhnliches ist. Dachten sei an der Hyazinthe gewesen ( eingesperrt in der Küche, Blume ) ja waren auch ein Tackerloch drin, direkt Homöptisch was gegeben. Wurde nich besser aber auch nicht schlimmer. Gestern mit TA tel. sagte wenn sie heute nix frisst sollen wir kommen. War ja bis sät arbeiten, unverändert, gab ihr über Spritze Wasser und Globulis, wollte früh dann zum Tierarzt.
Aber unsere MAus steht auf und Fussel kommt MAuzt Apatisch, hecheln, kein TA zu erreichen eine schafft es binnen 30 min. Maus zieht sich selbst an tröstet Fussel, aber es war zu spät. 
Und der Verdacht lasstet schwer auf mir, innere Blutungen und  ich schaffte es am We nicht meine Sachen komplett aufzuräumen, denke sie hat eine Stecknadel erwischt, als sie mit dem  SToff spielte und wir haben es auf die Blume geschoben.
Aber DAnke Schwesterherz klar das wäre langsamer gewesen nund hätte andere Symtome gehabt, wäre als Fremdkörper nicht zu übersehen gewesen und du hattest ja keine Schmerzen. Nun denke ich das es eher ein Tumor war.


Klären lässt es sich nicht.
Aber eins ist sicher vermissen tun wir Dich. Eine gute Reise




Jessi und ganze Familie denkt an dich. 

1 Kommentar:

  1. oh nein wie traurig jessi!
    tut mir sehr leid, sie war wirklich eine liebe kuschelige triefnase!
    wie geht es deiner kleinen damit?
    mach dir keine vorwürfe, so ist das leben, der tod gehört dazu. und du bist ganz sicher nicht schuld. ich glaube auch nicht an die nadel.
    traurige grüße
    anja

    AntwortenLöschen